Erlanger Höfe

2014 bis 2018
Projektentwicklung im Auftrag der Erlanger Höfe GmbH & Co. KG.
Projektbeginn
2013
Baustart
2016
Fertigstellung
Frühjahr 2019
Kurzbeschreibung
Nachdem die Erlanger Höfe GmbH & Co. KG im Jahr 2013 das rund 31.500 qm große Südareal des ehemaligen Gossen Geländes erwerben konnte, wurde Steffen Durst gesamtverantwortlich mit der Projektentwicklung beauftragt.
Wesentliches Ziel der Projektentwicklung war das im innerstädtischen Bereich gelegene und ehemals gewerblich genutzte Grundstück -nach teilweiser Grundstücksfreilegung- einer hochwertig gemischt genutzten Neubebauung zuzuführen. Die beiden unter Denkmalschutz bestehenden Gebäude waren städtebaulich zu integrieren, zur Güterbahnhofstraße waren besondere Anforderungen an den Schallschutz zu berücksichtigen, das Gelände sollte weitgehenst verkehrsfrei bleiben und im zentralen Bereich zwischen den Denkmalgebäuden und der Wohnbebauung sollte ein großer Platz mit Grünflächen und Wasserspiel entstehen. Gleichzeitig war das Parkmanagement mit einem zu erwartenden Kapazitätsbedarf von über 500 PKW Parkplatzflächen zu berücksichtigen.
In enger Zusammenarbeit mit dem Mitgesellschafter Matthias Schulz (ssp architekten, Architekt und Stadtplaner) lobte Steffen Durst zunächst einen bundesweiten Architekturwettbewerb aus, an dem 28 Architekturbüros teilnahmen. Ein fachkundig 12-köpfiges Preisgericht unter Leitung von Herrn Prof. Schellenberg prämierte die herausragenden Arbeiten und der Preisträger, das Architekturbüro MESS GbR aus Kaiserslautern, wurde mit der Bauleitplanung beauftragt.
Die Bauleitplanung erfolgte in enger Abstimmung mit der Stadt Erlangen und deren Ämtern, im April 2015 wurde der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan geschlossen und bereits im Juni 2016 erfolgte der Satzungsbeschluss. Die gesamte Zusammenarbeit zwischen uns als Projektentwickler und der Stadt Erlangen, deren Ämtern und Vertretern war jederzeit offen, sach- und fachlich, Bearbeitungszeiten waren kurz.
Die Baugenehmigungsplanung wurde von unseren langjährigen Partnern und Mitgesellschaftern, dem Architekturbüro ssp Erlangen/Tennenlohe ausgeführt.  
Seit Winter 2016/2017 entstehen im Innenbereich des Areals 5 Wohngebäude mit gesamt 147  Zwei- bis Vier- Zimmer Eigentumswohnungen, an der Nägelsbachstraße ein gemischt genutztes Gebäude (Büros und Praxen, sowie ein Bäcker im EG und 1. OG, Wohnungen im 2. OG bis 4. OG), im Süden und Südwesten des Areals 83 Business- und 127 Studentenwohnungen, sowie ein Hotelgebäude an der Güterbahnhofstraße. Die beiden bestehenden Denkmalgebäude wurden städtebaulich integriert, bleiben aber autark.  Im Innenbereich findet sich ein großer Platz mit viel Grün und  Wasserspiel. Das gesamte Gelände ist nahezu autofrei, ein Großteil des Areals ist unterbaut, in der Tiefgarage finden sich 525 PKW Tiefgaragenplätze.  
Die ERLANGER HÖFE sind ein Projekt der Erlanger Höfe GmbH & Co.KG (im Verbund der Unternehmensgruppe Engelhardt, Forchheim).
dp durst projektpartner GmbH
Birkenweg 16,
91096 Möhrendorf
dp durst projektpartner GmbH
Birkenweg 16, 91096 Möhrendorf